Traumatherapie

Traumatherapie

Ein Trauma – ob physisch oder psychisch- ist eine Situation, die in diesen Momenten für das Kind, den Jugendlichen oder den Erwachsenen so überwältigend ist, das eine angemessene Reaktion oder Schutz nicht möglich ist!
Alle Verarbeitungsmechanismen, die uns bisher zur Verfügung standen, waren nicht ausreichend um mit dieser Situation umzugehen.
Zum Trauma wird die ganze Situation aber erst, wenn die eingefrorene traumatische Energie, die im Nervensystem gespeichert ist, nicht freigesetzt wird. Das bedeutet, dass das Ereignis nicht durch ein Entladen der traumatischen Energie abgeschlossen wurde. Es bleibt quasi im Körper stecken: “Wir erstarren vor Angst”
Erst durch festhalten der aktivierten Überlebensenergie zeigen sich mittel- oder langfristige Symptome.

Mit Hilfe der Traumatherapie nach Peter Levine werden diese im Körper gespeicherten, belastenden Situationen und die festgehaltene traumatische Energie aufgespürt und sanft gelöst, bzw. entladen!